Kammverbreiterung

Die Sonosurgery Schallspitzen

Unter den anatomischen Einschränkungen, die häufig eine korrekte Positionierung eines Implantats verhindern, ist die horizontale Rückbildung des Knoches zu erwähnen, die normalerweise direkt nach der Zahnentfernung beginnt.

Die Durchführung der Kammverbreiterung, nach vorhergehender Osteotomie, ermöglicht die Breite der zahnlosen Kämme für die Aufnahme von Implantaten  zu vergrößern. Dadurch wird eine höhere Anzahl an Erfolgen (98%), eine bedeutende horizontale Verbreiterung des zahnlosen Kamms und der mastikatorischen Schleimhaut erzielt, die eine befriedigende Prothesenrehabilitation ermöglichen wird.

Die Anwendung von luftbetriebenen Schallinstrumenten ermöglicht mittels der Winkel ihrer Schneidkanten und ihrer besonderen Schnittstärke (0,25 mm) extrem feine und präzise Knochenschnitte durchzuführen.
Ziel ist es, ein passendes Implantat einsetzen zu können und dabei seine Stabilität zu verbessern und das Risiko der Rückbildung des Knochens deutlich einschränken zu können.

Espansione crestale fase 1Espansione crestale fase 2Espansione crestale fase 3Espansione crestale fase 4

Kammverbreiterung

Untere Kammverbreiterung (ERE - Edentulous Ridge Expansion), welche den Anteil des unteren rechten ersten Backenzahnes betrifft...

Erfahren Sie mehr…

 

 

  

Kammverbreiterung und Sofortimplantation

Ungenügende Kammbreite für das Einsetzen von Implantaten. Mit den Sonosurgery Schallspitzen hat man...

Erfahren Sie mehr…

 

 

    

Kammverbreiterung und Einsetzen von 2 Implantaten

Durchgeführte Kammverbreiterung mit der notwendigen Vergrößerung des Knochenkamms wegen ungenügender Breite des unteren rechten Bereichs. Eine Kammverbreiterung wurde durche...

Erfahren Sie mehr...

 

 

 

  

Technik des Sinuslifts

Technik der Verbreite-rung des Kieferkamms

 

Technik der Sofortimplantation